In zahlreichen rheinland-pfälzischen Kommunen haben sich Initiativen zur Gründung zusammengefunden. Häufig knüpfen sie an bereits zuvor bestehende Kontakt- oder Beratungsstellen an, beispielsweise an Seniorenleitstellen oder Kontakt- und Informationsstellen für Selbsthilfe (KISS).

Meist arbeiten dabei Kommunen mit Organisationen, Vereinen, Verbänden oder Inititiativen zusammen.

Die Leitstelle Ehrenamt und Bürgerbeteiligung in der Staatskanzlei unterstützt und berät alle Initiativen beim Aufbau und der laufenden Organisation von Ehrenamtsbörsen.

Dazu gehören unter anderem

  • die Bereitstellung von Informationsmaterialien und Handreichungen
  • die Organisation von Treffen zum Informations- und Erfahrungsaustausch
  • Fortbildungsangebote für haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Ehrenamtsbörsen
  • die finanzielle Förderung

Gemeinsam ist das Ziel, Ehrenämtler zu unterstützen und sie - den individuellen Bedürfnissen entsprechend - an Interessierte zu vermitteln, damit freiwilliges Engagement mit Freude erlebt und gelebt werden kann.