© Staatskanzlei RLP/ viskon

Landesweiter Ehrenamtstag

Bewerbungsverfahren für Ehrenamtstag in Bad Kreuznach startet

Der 18. Landesweite Ehrenamtstag findet auf Einladung von Ministerpräsidentin Malu Dreyer am 29. August 2021 in Bad Kreuznach statt. Er ist die zentrale Veranstaltung, um den 1,7 Millionen ehrenamtlich Engagierten in Rheinland-Pfalz Danke zu sagen, und wird gemeinsam von der Staatskanzlei und der Stadt Bad Kreuznach unter Mitwirkung der beiden landesweiten Rundfunksender SWR und RPR1. veranstaltet.

weitere Infos
Würdigung von herausragendem Engagement

Landesweite Ehrenamtskarte

Mit der landesweiten Ehrenamtskarte möchten Landesregierung und Kommunen ehrenamtlich Engagierten für ihren Einsatz danken

Mehr Infos
externer Link www.wir-tun-was.rlp.de
Leitstelle Ehrenamt und Bürgerbeteiligung

Die Anlauf- und Servicestelle der Landesregierung Rheinland-Pfalz

Mehr Infos

© Staatskanzlei Rheinland-Pfalz / Viskon

Jetzt neu eintragen!

Datenbank "Wir tun 'was!"

Datenbank rheinland-pfälzischer Vereine, Organisationen und Initiativen

Hier eintragen

Aktuelle Nachrichten

Ideenwettbewerb Ehrenamt 4.0 2021

Ministerpräsidentin Malu Dreyer hat bereits zum fünften Mal den Ideenwettbewerb „Ehrenamt 4.0“ ausgeschrieben. Mit der Auszeichnung sollen Organisationen und innovative Projekte sichtbar gemacht werden, die in unterschiedlichen Bereichen ehrenamtlichen Engagements digitale Akzente setzen und kreative Ansätze erproben.

Online-Fortbildungen, ein digitaler Werkzeugkasten, digitale Vernetzungsmöglichkeiten und der Ideen-Wettbewerb „Ehrenamt 4.0“ – mit diesen vier Bausteinen schafft die Landesregierung neue Unterstützungsangebote für Vereine und andere zivilgesellschaftliche Organisationen. Sie ergänzen analoge Fortbildungsmaßnahmen und bieten wirksame Hilfen auf dem Weg der Digitalisierung.

Die Landesregierung verlängert das Soforthilfeprogramm „Schutzschild für Vereine in Not“ für gemeinnützige Vereine und Organisationen bis zum 31. Dezember 2021. Mit der Verlängerung können Vereine, die durch die Auswirkungen der Corona-Pandemie in Liquiditätsprobleme geraten, auch im kommenden Jahr bis zu 12.000 Euro Soforthilfe erhalten.

Hier finden Sie Zugänge und Kontaktdaten zu bereits etablierten Netzwerken, Einrichtungen und Ansprechpartnern der Ehrenamtsförderung vor Ort in den Kommunen. An sie kann sich wenden, wer auf der Suche nach einem passenden Engagement in der Corona-Hilfe ist oder Fragen hierzu hat.

Nach oben