© Staatskanzlei RLP/ Beckmann Mediendesign

Corona-Pandemie

Nachbarschaftshilfe und Bürgerengagement in der Corona-Pandemie

Die Corona-Pandemie stellt unser gesamtes gesellschaftliches Leben vor in dieser Form nie dagewesene Herausforderungen. Bund und Länder haben weitreichende Entscheidungen getroffen, um die weitere Ausbreitung des Virus zu verlangsamen und Gesundheit und Leben der Menschen zu schützen.

In dieser schwierigen Situation macht es Mut, dass die Menschen in unserem Land bereit sind, sich gegenseitig zu helfen und zu unterstützen.

Hinweise, Kontakte, Fördermöglichkeiten
Würdigung von herausragendem Engagement

Landesweite Ehrenamtskarte

Mit der landesweiten Ehrenamtskarte möchten Landesregierung und Kommunen ehrenamtlich Engagierten für ihren Einsatz danken

Mehr Infos
Leitstelle Ehrenamt und Bürgerbeteiligung

Die Anlauf- und Servicestelle der Landesregierung Rheinland-Pfalz

Mehr Infos

© Staatskanzlei Rheinland-Pfalz / Viskon

Jetzt neu eintragen!

Datenbank "Wir tun 'was!"

Datenbank rheinland-pfälzischer Vereine, Organisationen und Initiativen

Hier eintragen

Aktuelle Nachrichten

Hier finden Sie Zugänge und Kontaktdaten zu bereits etablierten Netzwerken, Einrichtungen und Ansprechpartnern der Ehrenamtsförderung vor Ort in den Kommunen. An sie kann sich wenden, wer auf der Suche nach einem passenden Engagement in der Corona-Hilfe ist oder Fragen hierzu hat.

Hier finden Sie Hinweise zu den neuen, speziell auf die Corona-Hilfen gerichteten Förderprogrammen der Landesregierung. Das Sozialministerium fördert den Aus- oder Aufbau von nachbarschaftlichen Netzwerken in den Kommunen. Die Staatskanzlei bietet ein unbürokratisches Unterstützungsangebot für selbstorganisierte, bürgerschaftliche Projekte der Nachbarschaftshilfe in der Corona-Pandemie.

Mit den hier kompakt aufgeführten Informationen wollen wir Organisationen, Initiativen und Engagierten wichtige Hinweise geben, die in der Praxis der Alltagshilfen eine Rolle spielen. Diese Übersicht werden wir kontinuierlich fortschreiben.

Hier finden Sie aktuelle Beispiele aus Rheinland-Pfalz, die zeigen, wie vielfältig das Spektrum der Hilfsangebote inzwischen ist. Es werden exemplarisch Akteure, Ansätze und Wege beleuchtet, von denen man sich inspirieren lassen und mit denen man sich vernetzen kann.

Nach oben